.
Home
News-Archiv
Forum
Impressum
Suche
.
Allgemeines
Klassen
Rassen
Gegenstände
Monster
Magie
.
Off. PlugIns
KnightsoftheNine
Shivering Isles
Patche
.
.
Interviews
Previews
Bilder
Videos
Presse
Links
.
Komplettlösung
Quests
NPC's+Item's
Tips/Tricks
Karten
FAQ
.
Hardware
Charakter-Tool
Editor
MODs
Patche
.
Besonderheiten
Screenshots
Hilfe



scharesoft.de

www.oblivion.melian.cc

www.ntrpg.org/

talosplaza.alceleniel.de

www.tes.newraven.net

www.oblivionmodgods.de

 

Licht und Schatten
Geschrieben von zyklop   
Sonntag, 29. Januar 2006

Derzeit hat das offizielle Forum offenbar derbe techn. Probleme, in den letzten Tagen war es teils. mehrere Stunden lang nicht ereichbar. Nichts desto Trotz läuft dort und in anderen Oblivion-Foren in diesen Tagen eine heiße Diskussion darüber, ob die Entwickler einige wichtige grafische Effekte kurzfristig herausgenommen haben und so das Game optisch gelitten hat. Grund für diese Spekulationen ist ein Vergleich älterer Screenshots und Videos (u.a. das berühmte E3-Video) mit dem aktuellen Video des dt. Gamer-Mags "PC Games".

Um zu verdeutlichen, worum es geht, hier mal ein Vergleich:

alt: Image

neu: Image

Man kann deutlich erkennen, das im aktuellen PC Games-Video die "soft shadows" und einige Lichteffekte fehlen. In der Anfangssequenz im Kerker sahen die Schatten in früheren Videos deutlich dynamischer aus, damals warfen einzelne Objekte wie z.B. die Ketten individuelle Schatten, das ist nun nicht mehr der Fall. Die Steinfugen wirken nicht mehr räumlich, auch in anderen Szenen fehlen nun deutlich best. Oberflächen-Kontraste.

Ein weiteres Indiz für gravierende Änderungen findet sich in einem Interview mit einem der Entwickler vom Anfang des Jahres:

Could you discuss the dynamic shadow technique you're using? They appear to be a form of shadow maps.

They are a form of shadow maps, though the technique we’re using currently differs from the one we showed at E3. Our initial shadow tests were done using cube maps on every surface, but after extensive testing we found them to be too slow overall to use as a general solution. We have switched to doing single shadow maps directed at characters. The system supports full self-shadowing and we do multiple samples and depth comparisons to provide a soft-shadowing effect. The net effect we’ve achieved is a system general enough to handle Oblivion’s diverse environments while still providing great visuals and good performance.

Are your dynamic shadow implementation a feature across all supported systems, perhaps scaling the detail on low-end machines, or are they a high-end only checkbox? How would you describe the qualitative jump from Morrowind?

They will be supported across all systems. We will have options to toggle features like self-shadowing and the softening effect, as well as to adjust the number of characters receiving shadows to improve performance for lower end machines. The jump from Morrowind is significant. Since we aren’t doing stencil shadows anymore, our current system is more accurate while using less fill cost. Also, shadows use world space coordinates instead of Morrowind’s screen space coordinates, allowing us to do more dramatic effects like fading out and softening the shadows over distances.

Er sagt darin, das Bethesda in der Tat früher (also noch bei der E3 letztes Jahr) ein anderes Schattensystem verwendet hat, das man dieses aber als zu langsam eingestuft hat, um es generell zu verwenden. Nun würde man nur noch ein individuelles Charakter-Schattensystem verwenden.

Im Klartext hiesse das: In den Außenarealen bleibt alles beim alten, doch die Innenareale (Gebäude und Dungeons) würden nun nicht mehr so dynamisch durch Licht- und Schatteneffekte dargestellt...

Evtl. geht darauf ja sogar die kurzfristige Verschiebung des Release zurück, vielleicht sank die Framerate bei "normaler" PC-Architektur inakzeptabel stark in den Keller, sodas schon aus Marketinggründen (es sollen ja möglichst viele potentielle Käufer das Spiel auf ihrem Rechner fahren können) die Entscheidung fiel, einige Features wieder zu entfernen. Das aber kostet sicher Zeit, schon allein das erneute Debuggen des Programcodes (auf Fehler untersuchen).

Wohlgemerkt, das alles sind unbestätigte Spekulationen aus diversen internationalen Boards, man darf nicht vergessen, das schon die Ausgangsqualität beider Videos stark voneinander abweicht. Trotzdem - sollten sich die Aussagen des Entwicklers und die Vermutungen div. User bestätigen, so wäre das für viele "Power-Gamer" sicher ein herber Schlag - andere Spieler mit eher durchschnittlicher Hardware dürften sich dagegen freuen.

Ergänzung vom 30.01.:

Bethesda´s PR-Chef Pete Hines hat sich nun zu dem Video geäußert.

What was given to the magazines was b-roll. That is, footage that they can cut up and use for the purposes of a video preview and cut together with someone from the magazine talking about the game, or along with an interview they may have done, or whatever. It is not some pre-packaged, ready-for-release video that we are sitting on and could simply and easily release if we wanted. B-roll is not put together in a manner that is meant to be released "as is."
Danach wurde das Video-Material nicht von den Testern der PC Games aufgenommen, sondert es wurde ihnen von Bethesda zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um sgn. "B-Roll", also ungeordnetes Material, das Presse-Vertreter selbst zu Zwecken von Previews zusammenschneiden und mit eigenem Hintergrund-Sprecher abmischen können. Es handelt sich bei dem Video nicht um fertiges, bereits zur Präsentation vorbereitetes Material. Solches "B-Roll-Material" sollte wohl nicht ohne vorherige Bearbeitung veröffentlicht werden.

Damit ist aber auch die Theorie erledigt, wonach das Video von den Testern mit reduzierten Grafikoptionen gedreht wurde - es handelt sich wie gesagt um "offizielles Bethesda-Material" !

Nochmal die Frage, was meint ihr zu der ganzen Sache ?

 
< Zurück   Weiter >

 

.
.
.

 

Powered by JOOMLA